Willkommen bei martimotorsport.ch
MS Kart Logo
Ihr Spezialist für 4-Takt Kart's

Die Frage bei einem Kauf eines Motors oder bei sonstigen Dingen, ist ja immer:
was will ich, was muss er können und oder was ist besser?


Da wir Spezialisten für 4-Takt Kartmotoren sind können wir sie da am besten beraten! 
Wir verkaufen, revidieren und optimieren Honda-, Biland- und Wankel Motoren.

Der grösste Unterschied der Motortypen ist sowohl simpel als auch genial!

StartLogo

Beim Biland Motor ist es das gleiche wie bei allen aktuellen Motoren. Ein Kolben der sich rauf und runter bewegt. Dabei führt er innert 4 auf und ab Bewegungen einen Arbeitsschritt aus.

StartLogo

Beim Wankel Motor ist ein rotierender "Dreieckskolben", der in einer Umdrehung 3 mahl die 4- Arbeitsschritte ausführt. Was Ihn im Vergleich zu einem herkömmlichen Motor zu einem Vorteil verhilft.

StartLogo

StartLogo

Über uns

 

1975

wurde die Firma Marti als Reparaturwerkstätte sowie Handel mit Automobilen, Honda Kleingeräten und Mofas  gegründet.

 

1995

 

machte ich mein Hobby zum Beruf und führte die 1. Honda 4-Takt Kartmotoren in die Schweiz ein. Da wir immer nach guten Produkten auf der Suche sind, führten wir auch bald den Wankel Motor in unser Programm mit ein. Ebenfalls konnten wir mit der Firma Wandfluh eine neue Lenkung auf dem Kart entwickeln.

 

2001

der neue Biland SA-250 Motor kam auf den Markt und natürlich waren wir ab der 1. Stunde mit dabei als offizieller Biland-Händler.

 

2012

konnten wir das gesamte Biland-Ersatzteillager von der Firma Hoeckle in Deutschland übernehmen und somit den Biland SA-250 wieder in die Schweiz bringen.

 

 

 

Wir sind stets bemüht auf die Fragen und Wünsche unserer Kunden einzugehen Verbesserungen, Neuerungen und Technische Perfektion bis ins Detail gehören zu unserem Motto.

 

 

 

MS Kart MS Kart

BILAND TEILE KATALOG

 

Bildergebnis für informationssymbolMöchten Sie eine bestellung tätigen? Bitte teilen Sie uns ihre bestellung via Mail mit. Klicken sie hier. Besten dank

 

Biland SA 250

StartLogo

 

StartLogoStartLogo



Informationen

 

[ca. 30-34 PS]

Honda G390 Technische Daten:
- Bauform 2 Zylinder Reihe
- Konstruktion Aluminiumgehäuse mit Zuganker
- Zylinderkopf 2 Ventile, mech. Tassenstössel OHC
- Ventiltrieb Zahnriemen
- Hubraum 248 ccm
- Bohrung 58 mm
- Hub 47 mm
- Kurbelwelle Stahl geschmiedet
- Kolben Aluminium gepresst
- Schmierung Trockensumpf
- Leistung 30 PS bei 9500 1/min
- max. Drehzahl 13000 1/min.
- Drehmoment 25 Nm bei 7000 1/min.
- Abmessungen Basismotor 210 mm / 170 mm / 320 mm
- Gewicht 15 KG inkl. Starter, Vergaser und Zündung
 
Abmessungen:
- 210 mm / 170 mm / 320 mm
 

Geschichte:

Der SA 250 Motor wurde 1992 als Verbrennungsmotor für den Hybridantrieb des Swatch Mobil entwickelt. Als 2 – Ventiler mit Doppelzündung und Turbolader leistete er 25 kW, die er an den Generator lieferte.
Als aus dem Swatchmobil der heutige Smart entstand, hatte der Hybridantrieb aus Kostengründen keine Chance mehr. Das Grundkonzept der damals sehr fortschrittlichen SA Konstruktion wurde aber beibehalten. Auch der Smart hatte bis zu seinem Modellwechsel im Jahr 2006 einen sehr kleinen Motor mit 2 Ventilen, Doppelzündung und Turbolader.
Im Jahr 1999 begann SA aus dem Hybridmotor einen Sportmotor zu entwickeln. Die Aufladung und die Doppelzündung wurden durch einen Hochdrehzahl Zylinderkopf ersetzt. Das Resultat war der in der Kart-Welt sehr bekannte SA250, welcher in den Jahren 2000 bis 2007 von verschiedenen Firmen in Serie produziert wurde. 
Er ist bis heute der erfolgreichste 4 Takt Gokart Rennmotor der Welt.
Die Produktion wurde anfangs 2007 eingestellt, aber wird durch Martimotorsport im kleinem Rahmen weitergeführt.

Biland SA 250 Junior

StartLogo
StartLogoStartLogo


Informationen

 

[ca. 18 PS]

Honda G390 Technische Daten:
- Bauform 2 Zylinder Reihe
- Konstruktion Aluminiumgehäuse mit Zuganker
- Zylinderkopf 2 Ventile, mech. Tassenstössel OHC
- Ventiltrieb Zahnriemen
- Hubraum 248 ccm
- Bohrung 58 mm
- Hub 47 mm
- Kurbelwelle Stahl geschmiedet
- Kolben Aluminium gepresst
- Schmierung Trockensumpf
- Leistung 18 PS bei 8000 1/min
- max. Drehzahl 10000 1/min.
- Drehmoment 18 Nm bei 8000 1/min.
- Abmessungen Basismotor 210 mm / 170 mm / 320 mm
- Gewicht 15 KG inkl. Starter, Vergaser und Zündung
 
Abmessungen:
- 210 mm / 170 mm / 320 mm
 

Geschichte:

Der SA 250 Motor wurde 1992 als Verbrennungsmotor für den Hybridantrieb des Swatch Mobil entwickelt. Als 2 – Ventiler mit Doppelzündung und Turbolader leistete er 25 kW, die er an den Generator lieferte.
Als aus dem Swatchmobil der heutige Smart entstand, hatte der Hybridantrieb aus Kostengründen keine Chance mehr. Das Grundkonzept der damals sehr fortschrittlichen SA Konstruktion wurde aber beibehalten. Auch der Smart hatte bis zu seinem Modellwechsel im Jahr 2006 einen sehr kleinen Motor mit 2 Ventilen, Doppelzündung und Turbolader.
Im Jahr 1999 begann SA aus dem Hybridmotor einen Sportmotor zu entwickeln. Die Aufladung und die Doppelzündung wurden durch einen Hochdrehzahl Zylinderkopf ersetzt. Das Resultat war der in der Kart-Welt sehr bekannte SA250, welcher in den Jahren 2000 bis 2007 von verschiedenen Firmen in Serie produziert wurde. 
Er ist bis heute der erfolgreichste 4 Takt Gokart Rennmotor der Welt.
Die Produktion wurde anfangs 2007 eingestellt, aber wird durch Martimotorsport im kleinem Rahmen weitergeführt.

Honda GX 270


Informationen

 

[ca. 13 PS]

GX 270 Technischer Aufbau:
- Motortyp Luftgekühlter 1-Zylinder 4-Takt OHV Benzinmotor, um 25° geneigter Zylinder, horizontale Kurbelwelle, Gußeisen Buchse
- Zylinder typ Gußeisen Buchse
- Bohrung x Hub 77 x 58mm
- Hubraum 270 cm3
- Verdichtung 8,5 : 1
- Netto-Leistung 6,3 Kw (8,4 HP) / 3600 rpm
- Max. Dauerleistung 4.6 kw (6.2 HP) / 3000 rpm
5.1 kw (6.8 HP) / 3600 rpm
- Max. Netto-Drehmoment 19,1 Nm / 1,94 Kgm / 2500 rpm
- Zündsystem CDI
- Starter Reversierstarter (Elektrostart Sonderausstattung)
- Tankinhalt 5,30 l
- Benzinverbrauch bei Dauerleistung 2,4 L/hr - 3600 rpm
- Schmierung Schleuderschmierung
- Motorölkapazität 1,1 l
 
- Trockengewicht 25,8 kg
 
- Masse
(L x B x H) 381 x 428 x 422 mm
 

HONDA GX 390

 

[ca. 28 PS]

Honda G390 Technischer Aufbau:
- Sonderkolben 89,5 Bohrung (402,5 ccm) ohne Mulde
- erhöhte verdichtung
- bearbeitete IN und EX Kanäle
- grosse keilges: IN und EX Ventile
- 38er Einlass / 32 er Auslassströmungsgünstige, polierte
- Ventilfedern "Extra Hart"
- oberflächenbehandelte Kipphebel
- Tuning-Nockenwelle gehärtet
- Kurbelwelle mit Zentriefugalschmierung lt. DMSB Homologation
- erleichtertes u. ausgewuchtetes Schwungrad
- optimierter Zündzeitpunkt
- abgestimmter Ansaugkrümmer
- Bing- Vergaser mit Beschleunigerpumpe
- Kupplung kompl. mit Ritzelaufnahme
- abgestimmter Auspuffkrümmer
- Sportluftfilter auswaschbar
- Gaszug komplett
- Benzinpumpe mit "elastischem" Pumpenhalter

 

Statement:
Aufgebhorte Variante des GX 390 mit ca. 14 ccm mehr Hubraum. Durch den Sonderkolben ohne Brennraummulde und den Zuwachs an Hubraum, einhergehend mit umfangreichen weiteren Zutaten, ermöglicht diese Aufbauversion einen stärkeren Drehmomentaufbau aus dem "Keller" heraus und gleichmässigen Leistungsverlauf bis Full-Speed.

Wankel XR 8

StartLogo

Informationen

StartLogoStartLogo


Wankel XR 8

 

[ca. 18 PS]

Honda G390 Technische Daten:
- Typ: 4 Takt 1-Scheiben-Rotationskolbenmotor
- Leistung: 32 kW bei / 7800 1/min
- Drehmoment: 47 Nm bei 4400 1/min
- Kammervolumen: 294 ccm
- max Drehzahl: 10.300 1/min
- Kupplung: 2 Scheiben Fliehkraft-Trockenkupplung
- Antrieb: 1/2 Zoll Kette Typ 428
- Zündung: Magnet-Zündung mit variablem Zündzeitpunkt
- Gehäuse: wassergekühlt, Laufbahn Nicasil beschichtet
- Seitenteile: wassergekühlt, spez. Legierung
 
- Gewicht: ca. 18 kg
 
 
 
 
Abmessungen:
- L x B x H ? mm x ca. ? mm x ? mm
 

Funktion:

Bei dem Motor XR-8 handelt es sich um einen Rotationskolbenmotor, der nach dem System Wankel arbeitet. Der Motor ist ein 4-Takt Saugmotor, der keine hin- und hergehenden Massen, sondern einen um einen Exzenter drehenden Läufer hat. Der Läufer dreht nur mit 1/3 der Drehzahl der Exzenterwelle und zündet bei jeder Umdrehung der Exzenterwelle eine der drei Kammern.

Der besondere Vorteil dieses Motors besteht in der Vibrationsfreiheit durch die ausgeglichenen rotierenden Massen, der sehr kompakten Bauweise und der extremen Leistungsentfaltung mit einem sehr günstigen Drehmomentverlauf bei gleichzeitig geringsten Emissionen.

Heutige Rotationsmotoren erreichen enorme Laufleistungen. Sie finden deshalb vorwiegend in kleinen, teilweise unbemannten Flugzeugen Verwendung.
Der Motor besteht im wesentlichen aus folgenden Teilen:

Wassergekühltes Gehäuse wegen seiner Innenkontur auch Trochoide genannt
Läufer mit Dichtleisten (entsprechend einem Kolben mit Ringen eines Hubkolbenmotors)
Exzenterwelle (entsprechend einer Kurbelwelle eines Hubkolbenmotors)
Wassergekühlte Seitenscheiben, die das Gehäuse abschließen.

Der XR-8 ist ein Vergasermotor mit einer Mischungsschmierung in einem Verhältnis von 50:1. Im Gegensatz zu einem 2-Takt Motor verbrennt das Öl rückstandsfrei.

Die Frischgase durchströmen erst eine Seitenscheibe, bevor sie in axialer Richtung durch den Läufer in die gegenüberliegende Seitenscheibe gelangen, von wo aus sie dann in den Brennraum strömen. Auf diese Weise werden Läufer, Lager und Exzenterwelle geschmiert und gekühlt.

Bei ca. 5500 1/min öffnet eine mit Unterdruck gesteuerte Drosselklappe des geteilten Ansaugkanales, die die Zufuhr der Frischgase zusätzlich direkt in den Brennraum leitet. 
Die kalten Frischgase bewirken die enorme Leistung des XR-8.

Durch die besonderen Abläufe in dem Motor mit langen Steuerzeiten werden sehr günstige Abgaswerte erreicht, die im Fahrzyklus teilweise unter 1% eines vergleichbaren 2-Takt Motors liegen und bestes 4-Takt Niveau erreichen.

Der Motor kann auch mit einem Katalysator betrieben werden.

Honda G390
- Achtung der hier gezeigte Wankel Motor ist nich der selbe wie in der Beschreibung ! Das Video dient nur zur Demonstration der Wankel Technik!

 

Wankel Race


StartLogo

Informationen

GX 270



Wankel LCR 407 SG/KR

 

[ca. 43 PS]

Honda G390 Technische Daten:
- Kammervolumen: 407 cm3
- Verdichtungsverhältnis: 9,5 : 1
- Leistung bei Drehzahl: 32 kW / 43 PS bei 9500 min-1, (nicht auf Prüfstand messbar)
- Drehmoment: 59 Nm bei 4000 min-1, (nicht auf Prüfstand messbar)
- Kraftstoff-Öl-Gemisch: Normalbenzin, bleifrei (ROZ 91), Gemisch 1 : 70
- Spezifikation API-TC, Mischungsverhältnis 1 : 70
- Kühlung: Gehäuse wassergekühlt, Läufer Gemisch gekühlt
- Lagerung: komplett wälzgelagert, Gemisch geschmiert
- Starter: Anlassen über externen Anlasser und Adapterstück
- Vergaser: Bing 84/30/115
- Zündanlage: PVL Magnetzündung
- Zündkerze: NGK CR8EK
- Wartungsintervall: ca. 100 - 150 Betriebsstunden
- Gewicht: ca. 23 kg (Motor mit Vergaser)
- Antrieb: Kette Typ 428 (Ritzel 11-13 / Kettenblatt 40-45)
 
Abmessungen
- L x B x H 380 mm x ca. 270 mm x 265 mm
Honda G390

- Achtung der hier gezeigte Wankel Motor ist nich der selbe wie in der Beschreibung ! Das Video dient nur zur Demonstration der Wankel Technik!

MS KART BLUE SWIFT

MS Kart Logo
 

Das MS KART Blue Swift Chassis hat internationale Zulassung CIK / FIA gültig für alle Kathegorien bis 2020. Die Homologationsnummer ist 35 / CH / 14.

 
Das Blue Swift Modell des MS KART Chassis ist in folgenden Konfigurationen erhältlich:

 

  • Blue Swift / KZ mit Frontbremsen (Ref. 001E)

  • Blue Swift / KF ohne Frontbremsen (Ref. 002F)

  • Blue Swift / KF mit von Hand betätigten Vorderbremsen (Ref. 003C

  • Blue Swift / KZ – 4T mit Frontbremsen, für Linkslenker (Ref. 001Ea)

  • Blue Swift / KF – 4T without front brakes, made forleft hand drive (ref. 002Fa)

  • Blue Swift / DD2 (ref. 001Eb)

  

Chassis Technische Daten:

Rahmen:  Cr-Mo4 Ø 32 mm

Radstand:   1050 mm

Hinterachse: Ø 50 mm

  

- hydraulische selbstjustierende K KART-Bremsen (mit automatischer Verstellung von Abstand zwischen Bremsbelägen und Bremsscheibe), von CIK-FIA homologiert

- K KART selbstbelüftete Bremsscheiben

- Bremsbeläge in 3 verschiedenen Härten (hart S214, mittel S222 und weich S273)

- Hinterachse in 3 verschiedenen Härten erhältlich (weiche MS38, mittlere MS53 und Hard MS67)

- manuelle Bremsenverteilung

- einstellbare vordere und hintere Fahrgestellhöhe

- Aluminium Douglas Felgen

- Lederlenkrad MS KART made by KG

- Laminatsitz

- Stoßfänger hinten

- seitlicher Torsionsstab

- Alu-Bodenboden einschließlich Dekal

 

Sonderzubehör:

- verstellbare Fahrwerkssteifigkeit - vordere und hintere Torsionsstange

- KTM oder KG POLAR Heizkörper

- Wasserpumpe mit Zahnradantrieb

- Magnesium Douglas Felgen

- Magnesium K KART Felgen

- SNIPER Einsteller

- Carbon-Kevlar-Bodenschale

- Carbon-Kevlar oder kombinierter Laminat / Carbon-Kevlar-Sitz

- teilweise oder völlig abgedeckter Sitz (volle Abdeckung nur auf Bestellung)

- Kunststoff-Heckspoiler von KG

- verstellbare Aluminiumfußstütze

- Aluminiumpedale

- Pedal-Extentsions-Kit

- MS KART Decall Kit


 

Wandfluh-Lenkung

Wandfluh Logo

Der grundlegende Unterschied zwischen der Wandfluhlenkung zur Pss-logo 14p - Lenkung besteht aus drei wichtigen Faktoren:
Wandfluh-Lenkung:

  1. http://martimotorsport.ch/main/images/wandfl.pngdie Progression der Wandfluh basiert auf einem Fehler, dem Kardanischen Fehler.
  2. der Lenkkrafteintrag ist ~90° umgelenkt, ähnlich einer Kugelumlauflenkung. So wird die Rückmeldung der Lenkung unterdrückt  (totes Lenkgefühl).
     
  3. die sinusförmige Lenkwinkeländerung, zusammen mit der sich addierenden Drehmomentschwankung ergeben eine disharmonische Lenkung, mit einer starken Tendenz zum 'Einhacken' bei engeren Kurven.

Da die Konstruktion der Wandfluhlenkung maximal ca. 110° Einlenkwinkel erlaubt, muss für den Einsatz in normalen Fahrzeugen eine zweite Übersetzung eingebaut werden, welche die Progression für einen grösseren Lenkradwinkel spreizt. Das bedeutet zusätzliche Reibung und Spiel.
Von allen Fahrern der Wandfluhlenkung wird moniert, das der eingesteuerte Lenkwinkel nicht mit dem Einlenkwinkel der Räder übereinstimmt. Die Disharmonie kann so gross sein, dass es bei weniger geübten Fahrern zu gefährlichen Situationen kommen kann.
 Pss-logo 14p- Lenkung:

  1. die Progression der PSS-Lenkung ist logarithmisch steigend zunehmend.ritzel pss
  2. der Lenkkrafteintrag erfolgt direkt auf die Zahnstange. So wird die Rückmeldung ohne äussere Einflüsse direkt zum Lenkrad geleitet. (Seismographisches Lenkgefühl).
  3. die logarithmische Lenkwinkeländerung, zusammen mit dem gleichmässig zunehmenden Drehmoment ergeben eine harmonische und dynamische Lenkung, die sich mit der menschlichen Haptik deckt.

Durch die gleichmässige und harmonische Zunahme des Einlenkwinkels hat der Fahrer immer ein gutes Fahrgefühl, da die Lenkung immer so agiert, wie der Fahrer das erwartet und und einsteuert. 

Auf dem Original-Diagramm von Wandfluh sind die möglichen Einstellungen der Wandfluh-Lenkung  (Weisse, Hellgraue, Graue und Hellblaue Linien) ersichtlich. Die Schwankungen in der Progression ist deutlich zu sehen. Bei der weissen Linie sieht man am deutlichsten das monierte 'Einhacken'. Die von uns grün eingezeichnete Kurve entspricht der Progression der PSS-Lenkung. die dunkelblaue Linie den Ablauf einer herkömmlichen Lenkung

Wandfluh Info 1

Wandfluh Info 2

 

Unsere Marken

Diese Marken verwenden und verbauen wir in unserem Geschäft.


- Pneu:

Dunlop

Bridgestone

Maxxis

Bridgestone

- Alfano:
Alfanologo

- Oel Spez.:
Motorex

- Kettenspray:

- Overal /Schuhe /Handschuhe / Rippenschutz:
MIRRacewear

- Helm Kiwi:
Arai


 

4-Takt Kart Club

 


4-Takt Kart Club Logo

Statuten

Internes Reglement

Anmeldeformular

Veranstaltungskalender *

 

Projekt Motor - MMS SA 250+++

 

StartLogo

 

 

StartLogoStartLogo


 
Phase 1
 
Phase 2
 
Phase 3
 

Phase 4

 

 
 
 

StartLogo

 

Kontakt


MARTI motorsport

Hauptstrasse 42
CH-4207 Bretzwil

Tel.:
0041 (0)61 941 20 00
Fax.:
0041 (0)61 941 21 57
Mobile:
0041 (0)79 215 71 70
E-mail:
marti.motorsport@bluewin.ch
 

Grösere Kartenansicht (Route)